Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

„Känguru der Mathematik“: Auszeichnung für junge steirische Rechengenies

Heuer zum siebenten Mal dabei: Konstantin Maximilian Andritsch vom BG/BRG Kepler in Graz - im Bild mit LRin Ursula Lackner und Landesschulinspektorin Christa Horn © Land Steiermark/Samec
Heuer zum siebenten Mal dabei: Konstantin Maximilian Andritsch vom BG/BRG Kepler in Graz - im Bild mit LRin Ursula Lackner und Landesschulinspektorin Christa HornHeuer zum siebenten Mal dabei: Konstantin Maximilian Andritsch vom BG/BRG Kepler in Graz - im Bild mit LRin Ursula Lackner und Landesschulinspektorin Christa Horn
© Land Steiermark/Samec
 

Heute starten in den 4. Klassen AHS und NMS die Bildungsstandards-Erhebungen in Mathematik. Bereits gestern wurden die besten steirischen MathematikerInnen beim SchülerInnenwettbewerb "Känguru der Mathematik" gekürt.

23.000 steirische SchülerInnen, ein kniffliger Mathematiktest - im März ging wieder einmal der internationale Wettbewerb „Känguru der Mathematik" über die Bühne, der heuer zum 21. Mal durchgeführt wird. Die steirischen TeilnehmerInnen haben wieder hervorragend abgeschnitten, die Besten wurden gestern zur LandessiegerInnenehrung in die Grazer Burg eingeladen.

„Wir haben hier heute die besten MathematikerInnen der Steiermark sitzen - von der ersten bis zu 12. Schulstufe", gratulierte Ursula Lackner, Landesrätin für Bildung und Gesellschaft, den SchülerInnen. „Ganz besonders freut es mich, dass wir einige TeilnehmerInnen unter uns haben, die zu den erfolgreichsten MathematikerInnen ganz Österreichs zählen."

Unter ihnen Konstantin Maximilian Andritsch vom BG/BRG Kepler in Graz. Konstantin hat in den letzten Jahren sieben Mal am Känguru-Wettbewerb teilgenommen, erreichte dabei fünf Mal den ersten und zwei Mal den zweiten Platz in der Steiermark, heimste auch österreichweit mehrere Podiumsplätze ein. Heuer möchte er noch zur Internationalen Mathematikolympiade in Rio.... „Ich drücke ihm dafür ganz fest die Daumen!", so Lackner.

Überreicht haben gestern die Urkunden, Pokale sowie Geld- und Sachpreise LRin Lackner, Christa Horn (Landesschulrat Steiermark) sowie Känguru-Bundeskoordinator Robert Geretschläger und Landeskoordinatorin Renate Gottlieb.

Österreich nahm heuer bereits zum 21. Mal an dem Wettbewerb teil. War es zu Beginn noch eine kleine Gruppe an SchülerInnen im Grazer Keplergymnasium die sich den Beispielen stellte, können die OrganisatorInnen heute auf rund 135.000 TeilnehmerInnen in ganz Österreich verweisen. Seit 1998 ist der österreichische Känguru Ableger auch Mitglied im internationalen Dachverband „Kangaroo sans Frontieres". Dieser umfasst 59 Mitgliedsländer aus aller Welt, die TeilnehmerInnenzahl unter den Jugendlichen hat die sechs Millionen Marke bereits längst überschritten.

Externe Verknüpfung Hier geht es zu den Externe Verknüpfung Ergebnislisten.

Externe Verknüpfung Hier geht es zu den Externe Verknüpfung Fotos von der Preisverleihung. Die Fotos können heruntergeladen und honorarfrei weiterverwendet werden - bitte mit dem Fotohinweis: (c) Land Stmk/Samec

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons